Hähnchenbrust mit sonnengetrockneten Tomaten

Herrlich knusprig angebratenes Hähnchenfleisch in einer Soße die scharf, käsig und gut gewürzt ist und von dem einzigartigen Geschmack von sonnengetrockneten Tomaten abgerundet wird.

Ich liebe es ja Gerichte zu kochen bei denen es nicht unbedingt auf jedes Gramm und jeden Milliliter ankommt. Das Gericht hier ist recht einfach und wer es bspw. nicht so scharf mag nimmt etwas weniger Chiliflocken. Oder aber mehr Parmesan. Lass deinen Gaumen und deine Nase entscheiden.
Dazu passen schöne Bandnudeln oder gewöhnlicher weißer Reis.

Hähnchen mit sonnengetrockneten Tomaten in Sahnesauce

Knusprig gebratene Hähnchenbrust in einer Käse-Sahnesauce mit sonnengetrockneten Tomaten und viel Knoblauch.
Vorbereitungszeit15 Min.
Zubereitungszeit40 Min.
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: Mediterran
Portionen: 4 Personen
Kalorien: 300kcal

Equipment

  • Kasserole, backofenfest
  • Pfanne, am Besten mit Beschichtung

Zutaten

  • 4 Stück Hähnchenbrust Größe und Gewicht je nach Hunger
  • Salz zum Würzen der Hähnchenbrust
  • frisch gemahlener Pfeffer zum Würzen der Hähnchenbrust
  • 3 TL Butter, ungesalzen evtl. etwas mehr
  • 3 Zehen frischer Knoblauch
  • 1/4 TL Chilliflocken alternativ Cayenne Pfeffer
  • 250 ml Hühnerbrühe
  • 200 gr Schlagsahne
  • 200 gr sonnengetrocknete Tomaten in Öl mehr oder weniger, je nach Gusto
  • 60 gr Parmesan, gerieben
  • 1/4 TL Thymian, getrocknet
  • 1/4 TL Oregano, getrocknet
  • 1/4 TL Basilikum, getrocknet
  • 30 gr Basilikumblätter, frisch zum Dekorieren

Anleitungen

  • Heize den Ofen auf 200°C (Ober- und Unterhitze) vor und stelle die Kasserole schon mit hinein damit sie warm wird. Darin halten wir gleich das Fleisch bei der Soßenbereitung warm
  • Nimm die getrockneten Tomaten aus dem Glas und lasse Sie durch ein Sieb abtropfen. In dieser Zeit kannst du den Parmesan reiben und den Koblauch schälen.
    Schneide die Tomaten un dünne Streifen und lege sie in eienr Schüssel bereit. Den Knoblauch bei Bedarf würfeln (siehe Notizen unten)
  • Würze die Hähnchenbrüste mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer
  • Schmelze 2 TL Butter in einer Pfanne bei mittlerer Hitze. Erhöhe ggf. die Temperatur aber die Butter darf dabei nicht verbrennen (Rauchpunkt beachten!). Füge die Hähnchenbrüste dazu und brate Sie avon allen Seiten golden an.
    Nimm Kasserole aus dem Bachofen und stelle sie auf Untersetzer bereit. Nimm das Fleisch aus der Pfanne und lege es in die warme Kasserole. Decke es leicht ab, damit es warm bleibt
  • Schmelze den Rest der Butter in der Pfanne und füge den Knoblauch und die Chilliflocken hinzu. Rühre ständig, damit der Knoblauch nicht anbrennt. Lasse so den Knoblauchgeschmack und das Chilli so kurz in die flüssige Butter ziehen.
  • Gieße nun vorsichtig(!) die Hühnerbrühe unter ständigem Rühren dazu. Füge nun die Schlagsahne, die getrockneten Tomaten, den Parmesan, Thymian, Oregane und das getrocknete Basilikum dazu.
  • Lasse alles einmal unter stetigem rühren aufkochen und reduziere dann die Hitze. Lasse es nun etwas einköcheln um die Soße zu reduzieren bis sie sähmig geworden ist.
  • Gieße nun die Soße über die Hähnchenbrüste in der Kasserole. Verteile bei Bedarf noch etwas die Tomatenstückchen und achte darauf, daß alle Fleichteile von der Soße bedeckt zumindest aber benetzt sind damit sie im Backofen nicht austrocknen.
  • Schiebe die Kasserole nun in den vorgeheizten Ofen und backe das ganze bis das Hähnchenfleisch gar ist. Normalerweise sollte dies nach 25 bis 30 Minuten erreicht sein. Wenn du sichergehen möchtest, prüfts du mit einem Fleischthermometer nach. Die Kerntempereatur sollte dabei über 72°C liegen.
  • Kurz vor Ablauf der Garzeit schneidest du die frischen Basilikumblätter im Julienschnitt, also feine Streifen. Lege am eifachsten die Blätter übereinander wenn du sie schneidest, dadurch brauchst du weniger Schnitte und die Masse ist etwas einfacher zu schneiden. Bestreue vor dem Servieren das ganze mit dem soeben frisch geschitten Basilikum.

Notizen

Anstatt einer Kasserole kannst du natürlich auch eine Glasform nehmen oder ähnliches. Hauptsache es ist Backofenfest und passt zu deiner Menge an Fleisch.
Beim Knoblauch kannst du variieren: Entweder würfelst du ihn vorher in der Vorbereitungsphase oder du presst ihn durch eine Knoblauchpresse direkt in die Pfanne. Wenn du ihn mirtkochen aber nicht mitessen möchtest kannst du ihn auch ganz lassen. Drücke die Zehen dann aber mit der Breitseite der Küchenmesserklinge oder deinem Handballen vorher einmal platt damit die ätherischen Öle in der Zehe austrteten können. Die ganze Zehe kannst du dann vor dem Servieren oder auf dem Teller ganz leicht herausnehmen.
Teile es weiter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezeptbewertung